Eine kleine Erinnerung an unser Häppchen „Emotionen visualisieren“ von Martina Lauterjung

Mit rund 30 Gästen rockten wir letzten Mittwoch unser Agiles Häppchen zum Thema „Emotionen visualisieren“. Das war unsere Agenda: Punkt, Punkt, Komma (und kein Strich), fertig ist ein ausdrucksstarkes Gesicht. Augenbrauen und Schulterlinien verstärken die Darstellung von Gefühlen. Ein ganzer Körper kann auch ohne Gesicht Emotionen transportieren.

Unsere Ergebnisse

Am Beginn stand nur das Wort „Emotion“ auf der Pinnwand. Martina erläuterte, was die Gäste auf ihre Klemmbretter zeichnen sollten, indem sie es auf der Pinnwand zuerst demonstrierte. Die Zeichnungen auf dem Flipchart dokumentiert den thematischen Ablauf des Abends. Weitere Darstellungen von Gefühlslagen entstanden auf dem Flipchart nebenan.

Am nächsten Morgen fanden wir das auf unserem Küchen-Whiteboard:

Hatten unsere Gäste Spaß und nehmen etwas mit für ihre Arbeit? Das können nur sie beantworten, wir denken jedoch schon. Es gab noch lange Gespräche im Anschluss und wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Kontakt zu uns

*Pflichtangaben

Von |2018-06-08T09:50:42+00:0029.Mai.2018|Kategorien: agile working, Visualisierung|